Browsed by
Monat: Juni 2018

Red Island Beach – Pulau Merah

Red Island Beach – Pulau Merah

Ein Bemo bringt uns von Banyuwangi zum Red Island Beach im Süd-Osten Javas. (auf indonesisch Pulau Merah) Nachdem wir uns im Homestay einquartiert haben, gehen wir uns den Strand anschauen. Es ist gerade super schönes Licht, das in hunderten Strahlen aus den Wolken bricht. Wow, und wir haben gerade keinen Fotoapparat dabei! Der Strand kann sich auch sehen lassen. Es gibt eine kleine, rund geformte steile Insel. Diese hat dem Strand seinen Namen gegeben. Dorthin gelangt man während der Ebbe,…

Weiterlesen Weiterlesen

Banyuwangi – Auf zum Ijen

Banyuwangi – Auf zum Ijen

Nach einer ziemlich schwankenden Fährüberfahrt betreten wir javanischen Boden. Mit dem Taxi geht’s in die nahegelegene Stadt Banyuwangi. Diese dient uns als Ausgangspunkt für unsere erste richtige Vulkantour, denn in der Nähe befindet sich der Vulkankomplex Ijen. Um Mitternacht steigen wir auf unser winziges Gefährt (das Shetland-Pony unter den Mopeds). Eine gute Stunde fahren wir durch die Dunkelheit. Mit beginnender Steigung fängt der Nieselregen an und wir müssen unsere Regenjacken überwerfen. Die Luft wird immer kälter, die Straße immer steiler….

Weiterlesen Weiterlesen

Gilimanuk

Gilimanuk

Nach Gilimanuk am anderen Ende der Insel müssen wir uns von einem privaten Fahrer bringen lassen. Leider gibt es kaum öffentliche Verkehrsmittel auf Bali, was das Reisen teurer macht. Der Ort Gilimanuk ist mit seinem Hafen die Verbindung nach Java. Die meisten Touristen nutzen ihn deshalb nur zur Durchreise. Wir bleiben dagegen drei Tage, um uns die Umgebung anzuschauen. Der Ort an sich ist leider nicht sehr schön. Wir landen in einer langweiligen Siedlung. Der Strand in der Nähe ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Amed

Amed

Als wir in Amed zum ersten Mal Fuß auf den Strand setzen, merken wir sofort, dass dieser Ort etwas Besonderes ist. Der Sand ist schwarz und die Ursache dafür ist gut zu sehen: Der Vulkan Agung, mit über 3000 Metern die höchste Erhebung Balis, geht quasi direkt in die Küste über. Der Blick ist einfach herrlich, dazu noch die schönen Fischerboote. Der Ort besteht aus Fischern und Salzproduzenten (natürlich alles Handarbeit) am Strand, Bauern im Hinterland und einer Küstenstraße, an…

Weiterlesen Weiterlesen

Ubud – Schlemmen, Tempel und Reisterassen

Ubud – Schlemmen, Tempel und Reisterassen

Ein kleiner Touristenbus bringt uns eines Freitag Morgens über huckelige Straßen von Legian nach Ubud. Wir passieren Dörfer und viele kleine Holzmöbelmanufakturen. Nachdem wir in Ubud abgeliefert worden sind, leihen wir uns ein Moped für die nächsten fünf Tage und fahren zu unserer etwas außerhalb gelegenen Unterkunft. Die dort lebende Familie empfängt uns freundlich. Typisch balinesisch, gibt es hier einen eigenen Haustempel, welcher eine urige Atmosphäre verbreitet. Jeden Morgen werden wir hier mit balinesischem Frühstück verwöhnt, mit Blick auf eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Legian Beach – Willkommen auf Bali!

Legian Beach – Willkommen auf Bali!

Sicher landen wir auf der Insel Bali. Ein ganz schön großer Sprung, denn sie ist immerhin 4 Flugstunden von Bangkok entfernt. Eigentlich würden wir uns lieber weiter auf dem Landweg treiben lassen. Doch während in Thailand und Co bereits die Regenzeit begonnen hat, ist in Indonesien genau jetzt die beste Reisezeit. Und da Indonesien mit auf unserer dort-wollen-wir-auch-gern-hin-Liste steht, entscheiden wir uns für einen Flug. Wir starten in dem Ort Legian in der Nähe des Flughafens. Ein softer Einstieg in…

Weiterlesen Weiterlesen

Khao Yai Nationalpark – Pak Chong

Khao Yai Nationalpark – Pak Chong

“Gefahren“ wie Elefanten, Krokodile und Tiger lauern im Khao Yai. Bereits mehrfach haben hier Elefanten Autos und Mopeds angegriffen. Davon gibt es diverse Videos bei YouTube. Trotzdem oder gerade deswegen machen wir uns mit dem Zug von Bangkok aus auf den Weg. Wir kommen im Örtchen Pak Chong an, welches uns als Basislager dient, um dort zu schlafen und unsere Rucksäcke zu lassen. Uns erwarten kleine gemütliche Straßen, Obststände und ein paar günstige lokale Restaurants. Ansonsten ist nicht viel los….

Weiterlesen Weiterlesen