Melaka – An der Straße von…

Melaka – An der Straße von…

Unser Weg nach Melaka führt uns zunächst zum etwas außerhalb liegenden Busbahnhof von Kuala Lumpur. Ein überraschend riesiger Komplex mit Checkin-Schalter und Wartehallen mit Flughafen-Flair. Unser Bus hat uns für die Strecke zusammen nur umgerechnet 5€ gekostet, das ist rekordverdächtig. Und das, obwohl wir sogar Sitze mit Massagefunktion haben. Da kann man sich nicht beklagen. Auf dem Weg Richtung Süden passieren wir endlose Palmenplantagen. Melaka hat uns gereizt, da es eine sehr schöne Altstadt hat. So ist es außerdem UNESCO-Weltkulturerbe…

Weiterlesen Weiterlesen

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur

Der erste Eindruck von Malaysia entsteht bereits beim Landeanflug. Während wir immer tiefer über den Süden des Landes hinweggleiten, sehen wir eigentlich nur eines: Ölpalmen, in Reih und Glied. Dieses Ausmaß ist ziemlich schockierend, wenn man bedenkt, dass hier einst Regenwald beheimatet war. Doch nun landen wir erst einmal in der Hauptstadt und hier kommt man schnell auf andere Gedanken. Zunächst einmal, die Luftfeuchtigkeit! Im Gegensatz zu Bali ein deutlicher Unterschied. Unser Hotel befindet sich im Stadtviertel Brickfields. Hier leben…

Weiterlesen Weiterlesen

Nusa Dua

Nusa Dua

Hohe Wellen, eine paranormale Geschwindigkeit, ständiger meterhoher freier Fall mit im wahrsten Sinne knallhartem Aufprall auf dem Wasser machen die Überfahrt mit dem Boot zum Horrortrip. Irgendwie haben es unsere Rucksäcke geschafft, oben auf dem Deck liegen zu bleiben. Meiner ist jedoch komplett nass inklusive Inhalt. Als erstes besuchen wir den Pandawa Beach in unserer Nähe im Süden. Zwar recht hübsch an der Steilküste gelegen, ist er jedoch sehr überlaufen und aufgrund von angespülten Algenmassen nicht wirklich zum Schwimmen geeignet….

Weiterlesen Weiterlesen

Nusa Penida – Cliffs & dolphins

Nusa Penida – Cliffs & dolphins

Wir werden noch vor Sonnenaufgang von unserem Fahrer aus Amed abgeholt, der uns bis zum nächsten Hafen bringen wird. Um diese Uhrzeit ist es dermaßen dunkel, dass man das von den Wellen an den Strand gespülte Leuchtplankton ohne Weiteres sehen kann. Der Hafen begrüßt uns mit dem Sonnenaufgang. Es herrscht geschäftiges Treiben. Viele Waren stehen herum und werden von Männern von den Fahrzeugen zu den Booten geschleppt. Wir müssen so früh die Fähre nehmen, denn derzeit verkehren später keine mehr….

Weiterlesen Weiterlesen

Amed – Die Rückkehr

Amed – Die Rückkehr

  Nach acht Stunden mit dem Zug, einer Übernachtung am Hafen, einer übelkeitsfördernden Fährüberfahrt, einer langen Busfahrt und einer Bemotour sind wir zurück in … Amed! Der nächste Morgen begrüßt uns gleich mit einem Vulkanausbruch. Naja, es ist mehr eine riesige Aschewolke, aber total beeindruckend. Die nächsten zwei Wochen sind wir fast jeden Tag im Wasser und schnorcheln. Ziemlich bald erleben wir einen weiteren Höhepunkt: Wir begegnen einer waschechten ca. einen Meter großen Meeresschildkröte! Erstaunlicherweise nicht scheu, kommt sie sogar…

Weiterlesen Weiterlesen

Malang

Malang

Zurück nach Malang fahren wir mit Gepäck beladen mit dem Moped mitten durch die hügelige Landschaft und die Zuckerrohrplantagen. Da wir in Malang nur einen Tag verbringen, sehen wir nur eine Attraktion der Stadt, nämlich das “bunte Dorf“. Die in schrillen Farben angemalten Häuser kann man gar nicht übersehen. Man kann hier gemütlich durch die engen farbenfrohen Gassen schlendern. Am Flussufer ist etwas mehr Platz. Dort liegt viel Müll herum, in dem gerade Futter suchende Küken herum laufen. Die Kinder…

Weiterlesen Weiterlesen

Bromo – Wow!

Bromo – Wow!

Von Pulau Merah wieder weg zu kommen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Der Zug, der vom nächsten Ort Richtung Malang abfährt, ist bereits Tage vor der Abfahrt ausgebucht. Das hätten wir vielleicht ahnen sollen, auf dem am dichtest besiedelten Flecken der Erde… In unserem Dorf begegnen wir einem anderen Deutschen, der wie wir nach Malang weiterreisen möchte. So stecken wir die Köpfe zusammen und überlegen, wie wir das Problem lösen können. Der Bus fährt zu spät los, sodass wir erst…

Weiterlesen Weiterlesen

Red Island Beach – Pulau Merah

Red Island Beach – Pulau Merah

Ein Bemo bringt uns von Banyuwangi zum Red Island Beach im Süd-Osten Javas. (auf indonesisch Pulau Merah) Nachdem wir uns im Homestay einquartiert haben, gehen wir uns den Strand anschauen. Es ist gerade super schönes Licht, das in hunderten Strahlen aus den Wolken bricht. Wow, und wir haben gerade keinen Fotoapparat dabei! Der Strand kann sich auch sehen lassen. Es gibt eine kleine, rund geformte steile Insel. Diese hat dem Strand seinen Namen gegeben. Dorthin gelangt man während der Ebbe,…

Weiterlesen Weiterlesen

Banyuwangi – Auf zum Ijen

Banyuwangi – Auf zum Ijen

Nach einer ziemlich schwankenden Fährüberfahrt betreten wir javanischen Boden. Mit dem Taxi geht’s in die nahegelegene Stadt Banyuwangi. Diese dient uns als Ausgangspunkt für unsere erste richtige Vulkantour, denn in der Nähe befindet sich der Vulkankomplex Ijen. Um Mitternacht steigen wir auf unser winziges Gefährt (das Shetland-Pony unter den Mopeds). Eine gute Stunde fahren wir durch die Dunkelheit. Mit beginnender Steigung fängt der Nieselregen an und wir müssen unsere Regenjacken überwerfen. Die Luft wird immer kälter, die Straße immer steiler….

Weiterlesen Weiterlesen

Gilimanuk

Gilimanuk

Nach Gilimanuk am anderen Ende der Insel müssen wir uns von einem privaten Fahrer bringen lassen. Leider gibt es kaum öffentliche Verkehrsmittel auf Bali, was das Reisen teurer macht. Der Ort Gilimanuk ist mit seinem Hafen die Verbindung nach Java. Die meisten Touristen nutzen ihn deshalb nur zur Durchreise. Wir bleiben dagegen drei Tage, um uns die Umgebung anzuschauen. Der Ort an sich ist leider nicht sehr schön. Wir landen in einer langweiligen Siedlung. Der Strand in der Nähe ist…

Weiterlesen Weiterlesen